Tool für Einzelsettings: Affektbilanz

Die Affektbilanz ist ein Tool, das konkret dabei unterstützt, Entscheidungen zu treffen. Es zielt darauf ab, zu lernen, auf das eigene – wenngleich komplexe – Bauchgefühl zu einem Thema zu hören. Die Affektbilanz geht auf Maja Storch zurück.


Getrennte Betrachtung positiver und negativer Gefühle

Wenn Du einmal nicht Deine Erfahrung, sondern Dein Bauchgefühl sprechen lässt, was rät es Dir?

Positive und negative Gefühle werden in diesem Modell als komplett voneinander unabhängig gesehen und können auch zeitgleich gering oder stark ausgeprägt sein. Das Modell trennt also in zwei Skalen und hilft so dabei, positive und negative Gefühle getrennt voneinander wahrzunehmen.


Ganzheitlichkeit

Wie würde es sich auf Dein Zugang zu Dir selbst auswirken, wenn es das geschilderte Problem nicht gäbe?

Manchmal meinen Menschen gerade in herausfordernden Situationen, eine Lösung in übermäßigem Grübeln zu finden. Es entstehen Pro- und Contra-Listen – und doch kommt man einfach nicht so recht zu einer Lösung. Aus diesem Grund ist es wichtig, weitere Ebenen des Erlebens, wie die Intuition, hinzuzunehmen. Die Affektbilanz hilft dabei, etwas Distanz zur herausfordernden Situation zu gewinnen!


Affektbilanz
.
Download • 254KB