Tool für Trainings und Gruppen: Welcher Konflikt-Typ bin ich?

Mit dem Thomas-Kilmann-Modell der Konfliktlösung (TKI) wird das Verhalten einer Person in Konfliktsituationen – das heißt Situationen, in denen die Anliegen von zwei Personen unvereinbar zu sein scheinen – bewertet. In Konfliktsituationen können wir das Verhalten einer Person in zwei grundlegenden Dimensionen beschreiben: dem Durchsetzungsvermögen, also das Ausmaß, in dem der:die Einzelne versucht, seine:ihre eigenen Anliegen zufriedenzustellen, und die Kooperationsbereitschaft, also das Ausmaß, in dem der:die Einzelne versucht, die Anliegen der anderen Person zufriedenzustellen.


Diese Flipchart wird natürlich erst nach Bearbeitung des Arbeitsblatts besprochen!

Analogie durch fünf Konflikt-Tiere

Wie haben Sie es in der Vergangenheit geschafft, eine ähnlich schwierige Herausforderung erfolgreich zu bewältigen?

In dem Modell werden fünf Tiere postuliert, anhand derer bestimmtes Verhalten in Konflikten beschrieben wird: die Schildkröte, die Eule, der Fuchs, der Teddybär und der Hai.



Strategien für den Umgang mit Konflikt-Typen finden

Welche Ihrer eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen könnten für Ihr Anliegen hilfreich sein und welche haben Sie – wenn Sie sich einen Ruck geben – in der letzten Zeit vielleicht etwas gehindert?

Neben der Erkenntnis, welches Konfliktverhalten man selbst zeigt, bietet das Modell einen ersten Anhaltspunkt, Strategien zum Umgang mit verschiedenen Konflikt-Typen zu entwickeln. Welchen Typ würde ich eher begrenzen und welchen Typ würde ich tendenziell eher etwas Starthilfe geben?

Konflikt-Typen
.
Download • 166KB

So könnten die Assoziationen mit den Tieren aussehen!