top of page

Tools für Einzel- und Gruppensettings: mein Start-up "Emotionswelten"

Die Nutzung passender Tools können der Unterschied sein, der einen Unterschied macht. Aus diesem Grund habe ich ein Start-up gegründet, dass sich diesem Thema in aller Tiefe widmet.





Logo des Start-ups Emotionswelten
Emotionswelten



Mit Emotionswelten Emotionen besprechbar machen – und damit Muster durchbrechen!

Wenn Du einmal in Dich hereinfühlst und dann auf der Emotionswelt eine Region als Metapher auswählen würdest – wo würdest Du Dich hinlegen?

Emotionswelten hat sich zum Ziel gemacht, optisch ansprechendes, kreatives und nachhaltiges Material für die Arbeit mit Emotionen zu erstellen. 

In unterschiedlichsten Prozessen (z.B. Psychotherapie, Beratung, Coaching, Training, Supervision, pädagogische Arbeit) ist die Wahrnehmung der eigenen Emotionalität ein zentraler Aspekt. Emotionswelten sind kreative Tools, die praxisnah entwickelt und in verschiedenen Kontexten erprobt wurden. 


Innere Zustände erlebbar machen

Was müsste hier heute passieren, dass Du Deinem Ziel des "ruhigen Lavendelfelds" zumindest ein Stück näher kommst?

Die Nutzung von Emotionswelten sind vielfältig, wie z.B. als Ritual zum Onboarding oder Offboarding im Prozess, zur Perspektivübernahme zwischen Parteien oder als gezielte Emotionsregulationsmethode.




コメント


bottom of page